Im Oktober machen uns vielfältige Spannungen zu schaffen. Die kosmischen Konstellationen zeigen Auseinandersetzungen und schwer zu bewältigende Emotionen an.
Gleich mit dem Vollmond im Widder am 1.10. geht es los, er wird von einem schwierigen Winkel zwischen Mars (Tatkraft) und Saturn (Eingrenzung) begleitet. Jetzt heißt es Ruhe bewahren. Mars ist zudem rückläufig – eine gute Gelegenheit, alte Konflikte zu lösen, die jetzt wieder hochkommen.
Der rote Planet ist im Oktober hoch im Süden am Nachthimmel zu sehen, und vielleicht können Sie einige persönliche Gedanken mit dem Anblick verbinden. Ich unterstütze Sie gern mit einer Beratung dabei.

Merkur rückläufig

Ab 14.10. ist Merkur wieder rückläufig, im Sternbild Skorpion lässt er tiefe Geheimnisse auftauchen. Verträge und große Anschaffungen sollten bis zum Abend des 3.11. warten, wenn der Kommunikationsplanet wieder direktläufig wird. Sie haben jetzt außerdem die Chance, Wichtiges noch einmal zu überdenken.
In der Monatsmitte, um den Neumond herum, heißt es sich abgrenzen und nicht so tief in Gefühle hineinsteigern.
Danach dürfte es leichter werden. Denn ein freundlicher Winkel zwischen Jupiter (Erweiterung) und Neptun (Auflösung) überstrahlt viele negative Tendenzen dieses Monats. Er fördert die Spiritualität und neue Erkenntnisse.

Rat für Beziehungen

In der letzten Oktoberwoche kann Venus, der Harmonie-Planet, die Stimmung beruhigen und außerdem Veränderungen in Beziehungen anzeigen. Wenn z.B. eine gemeinsame Wohnung bei Ihnen ansteht, oder im Gegenteil, mehr Distanz, berate ich Sie gern in einem kurzen Telefonat oder auch per Email.
Und sehen Sie doch mal früh morgens in Richtung Süden zum Himmel. Dort steht nun das Wintersternbild des Himmelsjägers Orion – wie ein friedlicher Krieger, der Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt als Botschaft für diese Zeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar