Auch der August wird, wie die vorhergehenden Monate, nicht ganz einfach für uns werden. Es gibt immer wieder Spannungen, und gerade in der ersten und letzten Woche sollten wir uns besonders zurückhalten.

Chancen nutzen

Davon abgesehen, bietet dieser Monat uns auch ein gewaltiges Kraftpotenzial. Wenn wir positiv denken und nach beruflichen oder privaten Chancen Ausschau halten, bleibt der Erfolg nicht aus.
Die Tage um den 15.-17.8. sind dafür am besten geeignet, jetzt können Sie etwas bewegen.

Gern unterstütze ich Sie mit einer astrologischen Beratung, per Email oder telefonisch. In Ihrem Geburtshoroskop finden wir neue Wege und Möglichkeiten, wie Sie die kosmischen Energien am besten für sich einsetzen.

Neues beginnen

Um den 18. August stehen der Harmonieplanet Venus und der Planet der Überraschungen und plötzlichen Einfälle, Uranus, in einem positiven Winkel, und der kraftvolle Neumond im Löwen am 19.8. wirkt dabei unterstützend.
Das sind jetzt wunderbare Tage, um etwas Neues zustarten, um spontan etwas zu unternehmen, um auch mal Dinge zu tun, die Ihnen möglicherweise etwas verrückt erscheinen. Vergessen Sie bei allen Herausforderungen nicht, den Sommer mit all seinen Möglichkeiten und Angeboten wahrzunehmen und zu genießen.
Am 20. bzw. 22.8. ziehen Merkur und Sonne in die praktische, nüchterne Jungfrau. Vielleicht spüren Sie einmal hinein in diese Energien. Das kann Ihnen einen klaren Blick verleihen, der Ihnen hilft, in den letzten Tagen des Monats Situationen zu klären und Konflikte aufzulösen.

Die ganzen Nächte über bis in den September hinein ist an manchen Orten tief am Südhorizont noch das Duett aus dem strahlend hellen Glücksplaneten Jupiter und dem blasseren, zur Umsicht und Disziplin mahnenden Saturn zu sehen. Alle 19 bis 20 Jahre stehen sie so für uns sichtbar am Himmel vereint.

Der Juli wird ein Monat voller kritischer Planetenstellungen. Doch es gibt auch immer wieder erfreuliche Aspekte, die wir nutzen sollten.
Am 5. Juli erleben wir den Vollmond im Steinbock, wieder mit einer halbschattigen Mondfinsternis. Bei manchen Menschen verstärkt sich nun die gefühlsmäßige Zurückhaltung. Bei anderen kann die plötzliche Klarheit der Gefühle zu beruflichem Umdenken und neuen Zielen führen. Prüfen Sie beides gut. Und seien Sie nachsichtig mit Ihren Mitmenschen und sich selbst.
Denn der Kommunikationsplanet Merkur trägt in diesen Tagen zur Verwirrung der Gefühle bei: Er ist noch bis 12.7. rückläufig und steht Ende der ersten Woche und am Monatsende zusätzlich verspannt mit Mars, dem Planeten der Tatkraft und der Aggression. Dann können Spannungen auftreten, die durch Merkurs Rückläufigkeit ohnehin begünstigt sind. Ruhe und Frieden sind in diesen Tagen das Beste, das wir anstreben können. Auch sportliche Betätigung kann ein Ventil für diese Marsstellung sein.
Mars steht ab Juli, wie schon angekündigt, bis Jahresende im Widder, seinem eigenen Herrschaftsbereich. Manche Menschen spüren dieses starke Kraftfeld und kommen in eine Aufbruchstimmung. Noch ist die Corona-Krise nicht durchgestanden, aber wir können Kraft sammeln und unseren Alltag wieder in normale Bahnen lenken.
Im Lauf des Monats verstärkt sich einer der schönsten Aspekte am Himmel zwischen Neptun, dem geistigen Planeten, und Jupiter, der für uns alle Formen der Erweiterung symbolisiert. Spüren Sie Ihren Wünschen und Hoffnungen nach, lassen Sie Visionen entstehen, die dann konkret in Ideen münden können.
Gern unterstütze ich Sie zu allen genannten Aspekten mit einer astrologischen Beratung, per Email oder telefonisch. In Ihrem Geburtshoroskop finden wir neue Wege und Möglichkeiten, die kosmischen Energien auch in diesem Monat optimal zu nutzen.

Im Juni sollten wir alle unsere Sinne einsetzen, um mögliche Störungen und Konflikte zu umschiffen. In der ersten Monatshälfte sind Täuschung und Unklarheit möglich, später auch Aggression und Betrug. Wie immer unterstützt uns die Astrologie dabei, das Beste aus diesen Wochen zu machen!

Toleranz leben

Die Tage um den Vollmond im Schützen am 5.6. bringen Hektik und gereizte Stimmung. Eine Halbschatten-Mondfinsternis kann ältere Probleme wieder auftauchen lassen. Besser, man setzt sich jetzt damit auseinander, um sie aufzulösen. Man kann nun auch versuchen, sich z.B. mit schwierigen Nachbarn zu verständigen: Der Mond im Schützen hält uns dazu an, Toleranz zu leben.

Merkur wird vom 18.6. abends bis 12.7. wieder rückläufig - Sie wissen, dass das Unterschreiben von Verträgen dann problematisch sein kann, ebenso wie größere Anschaffungen. Gehen Sie ruhig mal Dingen auf den Grund, die Ihnen bisher unklar waren. Aber Vorsicht: Merkur rückläufig im Krebs führt häufig zu Wunschdenken. Jetzt beschlossene wichtige Vorhaben und Ziele haben möglicherweise keinen Bestand mehr, wenn der Kommunikationsplanet wieder direkt läuft. Auch bei Reisen in dieser Zeit ist Ärger möglich.

Botschaften in  der Krise

Am 19.6. verbinden sich erneut Jupiter und Pluto, die Corona-Krise kann wieder aufflackern. Überlegen Sie, was das Auftreten des Virus und die Folgen mit Ihnen zu tun haben. Es geht auch um die Themen Macht und Erfolg. In einer astrologischen Beratung - telefonisch oder per Email - können wir das gern gemeinsam klären und sehen, was sich für Sie an Gutem daraus ergibt.

Am 21.6. geht die Sonne in den sensiblen Krebs - dieser Sommerbeginn wird fantasievoll und empfindsam. Wenige Stunden danach zeigt sich der Neumond im Krebs mit einer ringförmigen Sonnenfinsternis, die bei uns nicht sichtbar, aber mit ihren Wandlungsimpulsen doch spürbar ist. Nehmen Sie sich nun etwas Neues vor. In welchem Bereich? Ich berate Sie gern dabei.

Mars, der unsere Tatkraft symbolisiert, zeigt Ende des Monats für viele von uns eine regelrechte Aufbruchstimmung an. Diesen kosmischen Rückenwind, der bis zum Januar 2021 anhält, sollten wir uns zunutze machen.

Mediation, Konfliktberatung mit Einzelpersonen, Teams, Abteilungen oder Gruppen

Der Mai wird ein sehr lebendiger Monat. Man spürt förmlich, wie nach der Lockerung der Beschränkungen alles wieder auflebt. Dabei kann es manchmal drunter und drüber gehen.

Die kosmische Konstellation, die das Corona-Virus (Pluto) und seine weltweite Verbreitung (Jupiter) anzeigt, verliert im Mai etwas an Fahrt. Erst ab Mitte Juni macht sie uns wieder mehr zu schaffen. Wir sollten die Zeit bis dahin nutzen, um zu ändern und neu auszurichten, was bisher nicht richtig gelaufen ist. In der Politik hört und spürt man schon die ersten Tendenzen. Pluto steht im Steinbock, was u.a. ein Aufbegehren gegen Autoritäten anzeigt. Wir als Bürger*innen sollten uns jetzt zu Wort melden und mit Nachdruck durchsetzen, was wir uns für die Zukunft wünschen.

Vieles bewegen

Vieles entwickelt sich nun in die richtige Richtung, und wir können viele der Schwierigkeiten mit neuen, guten Ideen angehen. Besonders um den Vollmond im Skorpion am 7.5. lässt sich eine Menge bewegen. Dies ist auch ein starker Heilungsaspekt, der für jeden persönlich und für das ganze Land gilt.

Der 11. bis 28.5. ist wie geschaffen für die Anbahnung neuer Kontakte und beruflicher Projekte. Merkur zeigt in den Zwillingen, seinem eigenen Zeichen, eine immense Kraft, die alles, was mit Kommunikation zu tun hat, jetzt entschieden voran bringt.

Stabilität durch Saturn

Dazu passt der Neumond in den Zwillingen am 22.5. Aufbruchsstimmung ist zu spüren. Saturn, der für Begrenzung, Disziplin und Durchhaltevermögen steht, verleiht allem, was jetzt gestartet wird, Dauer und Stabilität.

Ab 12.5. ist Saturn bis September von der Erde aus gesehen (scheinbar) rückläufig. Jetzt können Menschen oder Projekte wieder auftauchen, die früher einmal wichtig waren und sich nun wieder in Erinnerung bringen. Welche Bedeutung dies für Sie persönlich hat und welche Möglichkeiten sich hier für Sie ergeben, können wir anhand Ihres Geburtshoroskops in einer telefonischen Beratung sehen.