In diesem Monat sollten wir ganz genau darauf achten, wie wir uns anderen gegenüber verhalten. Dazu gehört auch, dass wir uns selbst schützen und Risiken vermeiden. Wir dürfen gerade jetzt nicht zu hohe Erwartungen an unsere Mitmenschen haben. Es ist eine Zeit der Innensicht, vor allem am Beginn des Monats: Wo kann ich mehr geben als nehmen?

Pluto im Steinbock

Pluto, der äußerste Planet unseres Sonnensystems, steht seit Jahren und noch bis 2023 im Steinbock, wo er tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen anzeigt, die auch die Grundfesten unserer Gemeinschaft erschüttern.
Wir spüren das immer stärker in dem wachsenden Aufbegehren gegen Autoritäten. Regierungen werden in Frage gestellt, Macht wird auf vielen Ebenen hinterfragt. Die Zukunft gehört solidarischen Gemeinschaften, und genossenschaftliche Projekte schießen zur Zeit wie Pilze aus dem Boden, z.B. in der Landwirtschaft und im Wohnungsbau. Solidarität ist ja auch eines der Hauptprinzipien des Wassermann-Zeitalters, damit eine Verbesserung des Lebens auf unserem Planeten eintreten kann.

Intuition wirken lassen

Es gibt viele Möglichkeiten, sich für eine lebenswerte Zukunft zu engagieren. Mitte September haben Sie gute kosmische Schwingungen, um aus Ihrer Intuition Ideen entstehen zu lassen. Auch Themen, die Ihnen bisher noch schwierig erscheinen, können Sie jetzt angehen. Pluto signalisiert uns in einer günstigen Verbindung mit der Sonne Kraft dafür. In einer astrologischen Beratung – telefonisch oder per Email – unterstütze ich Sie gern dabei, konkrete neue Wege zu finden.

Waage-Energie nutzen

Was Sie beim Neumond in der Jungfrau um den 17.9. herum starten, wird langfristig erfolgreich sein. In den Tagen danach liegen wieder Spannungen in der Luft, die viel Zurückhaltung erfordern. Versuchen Sie, bis zum Monatsende in Ihrem persönlichen Umfeld für ein friedliches Miteinander zu sorgen. Ab 22.9. steht die Sonne in der ausgleichenden Waage. Spüren Sie in diese Energien hinein, vielleicht mit einer kurzen Meditation, für die Sie sich einmal am Tag Zeit nehmen.

Auch der August wird, wie die vorhergehenden Monate, nicht ganz einfach für uns werden. Es gibt immer wieder Spannungen, und gerade in der ersten und letzten Woche sollten wir uns besonders zurückhalten.

Chancen nutzen

Davon abgesehen, bietet dieser Monat uns auch ein gewaltiges Kraftpotenzial. Wenn wir positiv denken und nach beruflichen oder privaten Chancen Ausschau halten, bleibt der Erfolg nicht aus.
Die Tage um den 15.-17.8. sind dafür am besten geeignet, jetzt können Sie etwas bewegen.

Gern unterstütze ich Sie mit einer astrologischen Beratung, per Email oder telefonisch. In Ihrem Geburtshoroskop finden wir neue Wege und Möglichkeiten, wie Sie die kosmischen Energien am besten für sich einsetzen.

Neues beginnen

Um den 18. August stehen der Harmonieplanet Venus und der Planet der Überraschungen und plötzlichen Einfälle, Uranus, in einem positiven Winkel, und der kraftvolle Neumond im Löwen am 19.8. wirkt dabei unterstützend.
Das sind jetzt wunderbare Tage, um etwas Neues zustarten, um spontan etwas zu unternehmen, um auch mal Dinge zu tun, die Ihnen möglicherweise etwas verrückt erscheinen. Vergessen Sie bei allen Herausforderungen nicht, den Sommer mit all seinen Möglichkeiten und Angeboten wahrzunehmen und zu genießen.
Am 20. bzw. 22.8. ziehen Merkur und Sonne in die praktische, nüchterne Jungfrau. Vielleicht spüren Sie einmal hinein in diese Energien. Das kann Ihnen einen klaren Blick verleihen, der Ihnen hilft, in den letzten Tagen des Monats Situationen zu klären und Konflikte aufzulösen.

Die ganzen Nächte über bis in den September hinein ist an manchen Orten tief am Südhorizont noch das Duett aus dem strahlend hellen Glücksplaneten Jupiter und dem blasseren, zur Umsicht und Disziplin mahnenden Saturn zu sehen. Alle 19 bis 20 Jahre stehen sie so für uns sichtbar am Himmel vereint.

Der Juli wird ein Monat voller kritischer Planetenstellungen. Doch es gibt auch immer wieder erfreuliche Aspekte, die wir nutzen sollten.
Am 5. Juli erleben wir den Vollmond im Steinbock, wieder mit einer halbschattigen Mondfinsternis. Bei manchen Menschen verstärkt sich nun die gefühlsmäßige Zurückhaltung. Bei anderen kann die plötzliche Klarheit der Gefühle zu beruflichem Umdenken und neuen Zielen führen. Prüfen Sie beides gut. Und seien Sie nachsichtig mit Ihren Mitmenschen und sich selbst.
Denn der Kommunikationsplanet Merkur trägt in diesen Tagen zur Verwirrung der Gefühle bei: Er ist noch bis 12.7. rückläufig und steht Ende der ersten Woche und am Monatsende zusätzlich verspannt mit Mars, dem Planeten der Tatkraft und der Aggression. Dann können Spannungen auftreten, die durch Merkurs Rückläufigkeit ohnehin begünstigt sind. Ruhe und Frieden sind in diesen Tagen das Beste, das wir anstreben können. Auch sportliche Betätigung kann ein Ventil für diese Marsstellung sein.
Mars steht ab Juli, wie schon angekündigt, bis Jahresende im Widder, seinem eigenen Herrschaftsbereich. Manche Menschen spüren dieses starke Kraftfeld und kommen in eine Aufbruchstimmung. Noch ist die Corona-Krise nicht durchgestanden, aber wir können Kraft sammeln und unseren Alltag wieder in normale Bahnen lenken.
Im Lauf des Monats verstärkt sich einer der schönsten Aspekte am Himmel zwischen Neptun, dem geistigen Planeten, und Jupiter, der für uns alle Formen der Erweiterung symbolisiert. Spüren Sie Ihren Wünschen und Hoffnungen nach, lassen Sie Visionen entstehen, die dann konkret in Ideen münden können.
Gern unterstütze ich Sie zu allen genannten Aspekten mit einer astrologischen Beratung, per Email oder telefonisch. In Ihrem Geburtshoroskop finden wir neue Wege und Möglichkeiten, die kosmischen Energien auch in diesem Monat optimal zu nutzen.