Ein ideen- und erfolgreicher Monat liegt vor uns, wenn wir uns auf unsere wahren Kräfte besinnen und uns nicht von vorübergehenden Irritationen ins Wanken bringen lassen.
Die kosmischen Energien zeigen in diesem Monat auch möglichen Ärger und Täuschungen an. Doch wer überzeugt ist, das Richtige zu tun, lässt sich davon nicht ausbremsen.
Spüren Sie die starke Lebensfreude, die uns jetzt umgibt und zum Greifen nahe ist. Der Neumond im genießerischen Stier am 11. Mai lässt sie mit weiteren positiven Planetenstellungen so richtig zur Geltung kommen.
Für berufliche Planungen sind die Tage zwischen dem 10. und 13. Mai besonders geeignet. Uranus, der für neue Ideen steht, und Mars, der unsere Tatkraft symbolisiert, lassen uns in dieser Zeit unsere Ziele angehen und umsetzen.
Im Zusammenspiel mit dem Glücksplaneten Jupiter lässt uns Uranus darüber hinaus auch neue Chancen sehen. Jetzt heißt es Mut fassen und auch mal über den Tellerrand hinaussehen.
Nutzen Sie die Unternehmungslust dieses Monats! Gern können wir bei einer astrologischen Beratung – telefonisch oder per Email – anhand Ihres Geburtshoroskops herausfinden, wie Sie Ihre Fähigkeiten jetzt am besten einsetzen und Ihre Möglichkeiten nutzen.
Am Monatsende werden dann auch wieder die Risse und Umbrüche dieser Zeit spürbar. Die Entscheidung zwischen Vergangenem, Bewährtem und den möglichen Wegen, die vor uns liegen, dürfte manchen von uns nicht leicht fallen. Doch ist es eine gute Zeit, um Ballast bewusst abzuwerfen.
Ab 30. Mai bis 22. Juni ist Merkur, der Kommunikationsplanet, wieder rückläufig. Also am besten keine Verträge unterschreiben, keine größeren Käufe oder Verkäufe tätigen. Eine Verbindung von Merkur mit Venus, dem Harmonieplaneten, macht Ende Mai aber auch klärende Gespräche und die Auflösung von Streitigkeiten möglich.

Der April wird wie in fast jedem Jahr unberechenbar und wechselhaft. Die meisten von uns werden es immer wieder mit Belastungen, aber auch mit förderlichen Zeiten zu tun haben. Die Planeten unseres Sonnensystems zeigen nun ganz deutlich die große Transformation an, durch die wir und unser Planet gehen.
Es ist wirklich eine Zeitenwende, die wir erleben, und die Aufbruchstimmung ist überall zu spüren. Wir sind gefordert, Altes abzustoßen und unser Leben neu zu erfinden. Da gibt es schwere und auch sehr schöne Momente.
Ungeahnte, ungewohnte Wege öffnen sich. Auf gesellschaftlicher Ebene führen die Entwicklungen immer drängender auf längst überfällige Reformen zu, die notfalls von uns eingefordert werden müssen.
Gern erkläre ich Ihnen in einer telefonischen oder Email-Beratung anhand Ihres Geburtshorokops, wie Sie am besten in dieser Zeit vorgehen, welche neuen Räume sich für Sie öffnen.
Besonders Mitte April gibt es kosmische Konstellationen, die zum einen aufbauend sind, ja regelrecht unsere Kreativität beleben, zum anderen aber auch zerstörend wirken können und unseren Kampfgeist fordern. Die Kunst besteht darin, beides zu verbinden und zu nutzen.
Bis zum Ende des Monats dürften viele von uns dann die Spannungen zu spüren bekommen, die der Rebellenplanet Uranus und der Hüter der Schwelle, Saturn, für uns bereit halten. Jetzt heißt es Ruhe bewahren, keine schnellen Entscheidungen treffen und sich vor allem in finanzieller Hinsicht zurückhalten.
Uranus befindet sich im Stier und zeigt von dort wirtschaftliche Einbrüche und Unruhen an. Wir können nun Neues annehmen, immer im Bewusstsein unserer Verantwortung für das große Ganze.
Die Sonne steht bis 18. April noch im impulsiven, kämpferischen Widder. Jetzt kann man Ballast abwerfen oder Unerledigtes abarbeiten. Merkur, der Planet der Kommunikation, und die Sonne, die unsere Wesensart repräsentiert, gehen am 19. April beide in den Stier. Damit beginnt eine Zeit voller Lebensfreude, die wir trotz aller Schwierigkeiten genießen sollten.

Ab März können wir eine zunehmende Leichtigkeit spüren. Die kosmischen Energien, angezeigt durch die Planeten unseres Sonnensystems, rufen zum Neuanfang und zur Neugestaltung unseres Alltags auf.
Mars, der unsere Tatkraft symbolisiert, ist in klaren Nächten immer noch am Südhimmel zu sehen. Astrologisch geht er im März in den leichtlebigen Zwilling. An Schwung fehlt es uns daher nicht, und auch der Ehrgeiz kann in diesen Wochen wieder erwachen.
Wie Ihr Geburtsmars zum laufenden Mars steht und was das für Sie heißt, stellen wir in einer astrologischen Beratung – per Email oder telefonisch – fest. Mars zeigt uns an, in welchen Bereichen wir aktiv sein sollten.
Die heitere Stimmung fließt Mitte des Monats in eine verstärkte Kreativität und Spiritualität. Die Fantasie ist angesprochen, und bis zum Monatsende sprießen die neuen Ideen wie Frühlingsblumen.
Jetzt ist die richtige Zeit, nach den vergangenen Monaten der Einschränkung und der Innenschau wieder aktiv zu werden und nach außen zu gehen. Wir können die Wahrheit erkennen und uns für mehr Freiheit in unserem Leben einsetzen.
In der letzten Märzwoche zeigt eine positive Verbindung von Sonne und Venus eine Zeit der Versöhnung an. Schließen Sie jetzt Frieden, wo es schon länger Zwist und Streitereien gab.
Am 20. März ist Tagundnachtgleiche, der Frühling beginnt. Ersprüren Sie die Aufbruchstimmung? Sie setzt sich am frühen Morgen des 21.3. fort, denn dann geht die Sonne in den Widder und das astrologische Jahr beginnt.
Der Vollmond in der Waage am 28.3. bringt uns pure Lebensfreude. Jetzt heißt es, das Leben wieder in seiner ganzen Fülle zu genießen.

Wer auf die kosmischen Signale achtet, kann jetzt immer deutlicher spüren, dass es doch langsam wieder aufwärts geht. Noch gibt es Konflikte, und vieles in den Entwicklungen dieser Zeit ist uns unverständlich. Doch wir können und sollten diese Spannungen nutzen, um uns neue Räume zu schaffen.
Was heißt das für Sie persönlich? Wo zeigen sich für Sie gerade jetzt Wege zu mehr Freiheit? Lassen Sie es uns in einer astrologischen Beratung per Telefon oder Email herausfinden. Ich benötige dazu lediglich Ihre Geburtsdaten mit möglichst genauer Uhrzeit.
Ein kraftvoller Mars, der unsere Lebenskraft symbolisiert, drängt uns in Richtung auf Veränderungen, die wir schon lange spüren. Um die Monatsmitte drohen unter diesem Mars aber auch Streit und Unfrieden, die man mit Gelassenheit umgehen kann.
Wenn Sie jetzt für Ihre Zukunft planen, ist der Neumond im schwungvollen Wassermann am 11.2. die beste Zeit. Merkur ist noch bis zum 21.2. rückläufig und damit für Vertragsabschlüsse sowie alle Arten von Kommunikation eher hinderlich, doch kann auch er vom 12.-15.2. durch positive Winkel zu Venus und Jupiter stimulierende Ideen und Neuigkeiten bringen. Für klärende Gespräche bieten sich diese Tage ebenfalls an.
In der zweiten Monatshälfte zeigen sich erneut schwierigere Konstellationen. Zuviel Ehrgeiz kann jetzt nur schaden. Bleiben Sie daher bei Ihren Planungen und auch bei der Umsetzung moderat und rücksichtsvoll. Lassen Sie negative Spekulationen nicht an sich heran, sondern denken Sie zuversichtlich. Das nimmt den Druck weg, und Sie können dann klarer sehen.
Am 18.2. zieht die Sonne ins Sternzeichen Fische. Dies wäre ein guter Tag, um die gefühlvolle Fische-Energie bei einer Meditation zu erspüren und ein Stück weit in den Alltag mitzunehmen. Sonne und Uranus unterstützen uns nun gemeinsam dabei, unsere Ziele auch mit ungewöhnlichen Ideen anzugehen.

Die ersten drei Monate des neuen Jahres gehören astrologisch gesehen noch zu dem Mondjahr, das am 21.3.2020 begonnen hat. Am 21.3.2021 beginnt dann das Saturnjahr mit vielen Reformen und Neuerungen, der Konflikt zwischen dem Alten und dem Neuen bricht auf. Wir stehen am Beginn einer neuen Welt.

Die neue Welt aufbauen

Es geht in diesem Jahr um Gerechtigkeit, Freiheit und Selbstbestimmung. Konservative und progressive Meinungen stehen dabei gegeneinander. Und es geht auch um die revolutionären Kräfte, die in jedem von uns vorhanden sind.
Viele verkünden jetzt, was sie für die Zukunft sehen. Da sind sehr viele widersprüchliche Aussagen zu finden. Wahr kann aus meiner Sicht nur das sein, was von Liebe getragen ist, Frieden ausstrahlt und die Menschen näher zusammenbringt. Denn nur das fühlt sich für mich richtig an und entspricht den kosmischen Botschaften: Durch Öffnung und Heilung gehen wir von der Angst in die Liebe.
Die Spannungen, die wir im Dezember schon gespürt haben, setzen sich im Januar fort. Wir dürfen nicht auf den Staat warten, dass er alles richtet, sondern wir müssen die neue Welt selbst aufbauen. Daher sollten wir jetzt Neues planen, jedoch ohne die bisherigen vertrauten Strukturen ganz hinter uns zu lassen. Vieles davon mag noch brauchbar sein.

Kosmische Impulse umsetzen

Überdenken Sie, was vor Ihnen liegt und wie Sie den Schwung dieser Krisensituation nutzen können, um durchzustarten. Gern unterstütze ich Sie dabei mit einer astrologischen Beratung – telefonisch oder per Email.
Um den 13.1. bei Neumond im Steinbock lassen sich trotz kritischer Konstellationen dauerhafte Entscheidungen treffen. Spüren Sie in die Zeitqualität hinein und nehmen Sie die Impulse auf, die für Sie stimmig sind. Bedenken Sie, dass vom 30.1.-21.2. Merkur wieder rückläufig ist.
Und behalten Sie vor allem Ihren Optimismus und Ihre Lebensfreude.